Das wichtigste Mittel, um Insekten zu schützen, ist die Erhaltung ihrer Lebensräume. Daher haben wir es uns zum Ziel gemacht, insektenverträgliche Flächen zu schaffen, zu pflegen und zu erhalten. In unserem Stadtbezirk soll es in Gärten, Hochbeeten, auf Grünstreifen, Terrassen und Balkonen blühen. Diese dienen vorwiegend als Nahrungsangebot.
Ein naturnaher Garten kann ein weiterer Beitrag zur Erhaltung von verschiedenen Insektenarten sein. Insekten brauchen die Vielfalt im Garten: Kleine Laubhaufen, Totholz, lockeren und sandigen Boden, rankende und kriechende Pflanzen.

Eva Elsäßer

Ich bin Ihre Ansprechpartnerin für das Projekt „Schmetterling & Co.“ Wenn Sie Fragen haben oder Anregungen brauchen, wie die Ihnen verfügbare Fläche insektenverträglich gestaltet werden kann, melden Sie sich per E-Mail über das Formular unten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Projektbroschüre

Alle Bürger*innen sind eingeladen, ihren Beitrag dazu zu leisten und selbst eine Blühfläche anzulegen. Vereine und Privatpersonen können ein eigenes Beet anlegen, wenn gewünscht, unterstützt von Fachleuten, die unter uns wohnen, oder auch Mitarbeiter*innen der VHS/Ökostation sowie der Initiative „Bunte Wiese Stuttgart“. Auch Saatgut und Arbeitsmaterial kann von uns gestellt werden. Wir freuen uns über Interessierte, die mitmachen möchten.

Hier einige Tipps, damit sich Insekten im eigenen Garten ansiedeln können:

  • Wiesenflächen nur etwa zweimal jährlich mähen, möglichst erst nach der Hauptblüte
  • Blühinseln stehen lassen
  • mehrjährige heimische Wiesenblumen ansäen anstelle von Rasen
  • Auf Dünger und Pestizide verzichten
  • Ausschließlich heimisches Saatgut aus der Region verwenden
  • Nistmöglichkeiten für Wildbienen anlegen (Insektenhotel)
  • Einen Teil der abgeblühten Pflanzen bis ins Frühjahr stehen lassen, sie dienen einigen Insektenarten als Nist‐ oder Überwinterungsplatz

Wir gehören zum Netzwerk Bunter Tisch Natur

Unser Projekt wird unterstützt durch den Bezirksbeirat Möhringen und dem Amt für Umweltschutz Stuttgart.

Artikel zu unserer Projektarbeit:

Filderzeitung

…weil initiativ sein inspiriert