Anlässlich der Firmengründung der Schamotte- und Tonwarenfabrik Probst vor 125 Jahren zeigt das Heimatmuseum eine Sonderausstellung. Ab 23.Oktober werden im Museum im Spitalhof an der Filderbahnstraße verschiedene Skulpturen, Keramiken, Krüge und Gebrauchsgegenstände zu sehen sein, die in den Kunstkeramischen Werkstätten von Probst & Kluge entstanden sind. Maßgeblich beeinflusst wurde die kunstgewerbliche Abteilung von Max Kluge, Fachlehrer für Kunstgewerbe und Keramik und durch die Probst-Tochter Anna-Maria, die gleichfalls eine entsprechende Ausbildung hatte und zuvor in verschiedensten Werkstätten tätig war.

Die Ausstellung ist bis Ende Februar zu sehen.

Zur Werkzeugleiste springen