Mobirise

Leihgroßeltern

Eine Oma oder ein Opa sind ein Glück für jede Familie. Leider wohnen sie häufig nicht 'um die Ecke'. Jetzt gibt es die Leihgroßeltern von der ILM. Die übernehmen Aufgaben auf Zeit, wie Spielen, Vorlesen, Spazierengehen usw., und bereichern so den Familienalltag.

In dem Miteinander zwischen Jung und Alt werden Beziehungen aufgebaut und das Lernen voneinander ermöglicht. Kinder erfahren, dass die Leihgrosseltern Zeit für sie haben und sie ernst nehmen und 'Leihgroßmütter/-großväter' erleben das Aufwachsen der 'Kinder/Enkel'. Eine Bereicherung für beide Seiten. 


Jessica Knirsch, Birgit Keyerleber

Wir sind Ihre Ansprechpartner für das Projekt "Leihgroßeltern".

Wenn Sie unser Projekt unterstützen wollen, melden Sie sich per Email über das Formular unten. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.


Oder rufen Sie uns an: 

Jessica Knirsch, Tel. 7168103
Birgit Keyerleber, Tel. 457451

Weitere Informationen finden Sie in unserer Projektbroschüre.

Artikel zu unserer Projektarbeit

  • Zeit für Gespräche und Baustellenbesuche


    Zeit für Gespräche und Baustellenbesuche

    Die Ilm hat mehr als 20 Leihgroßeltern. Es gibt noch mehr Familien, die sich Unterstützung wünschen. 

    Als Jasper noch klein war, schob Barbara ihn im Kinderwagen von einer Baustelle zur anderen.  ...

    Alexandra Kratz, Filderzeitung, März 2015
  • Oma gesucht


    Warum Leihomas und Leihopas eine der besten Erfindungen unserer Zeit sind

    Eine Oma oder ein Opa ist ein Glück für jede Familie. Leider wohnen sie häufig nicht um die Ecke. Eine gute Alternative: Leihgroßeltern. Wir haben in Stuttgart eine Leihoma und ihre Enkel getroffen...

    Christiane Neubauer, Stuttgarter Nachrichten, Dezember 2014
  • Üben für den Ernstfall


    Die Ilm hat ihre Leihgroßeltern in Erster Hilfe am Kleinkind ausgebildet. Hallo du, hörst du mich?“, fragt Marko Hedler und rüttelt Jessica Knirsch an der Schulter. Im Ernstfall würde Knirsch jetzt nicht lächeln und nicken, sondern tatsächlich bewusstlos sein. Und was dann? ...

    Waltraud Daniela Engel, Filderzeitung, Februar 2014
  • Ein Freund der Familie und Retter in der Not


    Die Leihgroßeltern sind eines der erfolgreichsten Projekte der Initiative Lebensraum Möhringen. Allerdings ist die Nachfrage größer als das Angebot. Erich Kästner formulierte es einst so: „Erst bei den Enkeln ist man dann so weit, dass man die Kinder ungefähr verstehen kann.“ Doch ...

    Alexandra Kratz, Filderzeitung, Mai 2016
  • Förderpreis für das Ehrenamt


    Kürzlich hat das Forum Region Stuttgart die Firma Alfred Kiess und die Ilm ausgezeichnet. Wir akzeptieren nicht nur die Vielfalt der Menschen, sondern fördern sie auch“, sagt Geschäftsführer Tilo Kiess. Basierend auf diesem Leitbild engagiert sich die Firma Kiess Innenausbau seit Jahren für die Integration von Menschen ...

    Waltraud Daniela Engel, Filderzeitung, Oktober 2013
  • Projekt Leihgroßeltern ausgezeichnet


    Das Forum Region Stuttgart hat Förderpreise ausgeschrieben mit dem Ziel ehrenamtliche Arbeit anzuerkennen, und mit dem Geldpreis die Arbeit zu unterstützen. Die ILM hat sich in der Kategorie Bildung und Soziales mit den Projekten Nachtwanderer, Leihgroßeltern und Kümmerer beworben. Zur Preisverleihung ...

    Birgit Keyerleber, Friedrich Bretz, September 2013
  • Erfolgreich beworben


    Das Projekt Leihgroßeltern ist ein Preisträger des Forums Region Stuttgart.Das Forum Region Stuttgart, das von namhaften Unternehmungen getragen wird, hatte zur Förderung, Anerkennung und Ehrung von ehrenamtlicher Arbeit in verschiedenen Kategorien Geldpreise ausgeschriebenen. ...

    Friedrich Bretz, September 2013
  • Sommerwanderung in den Bürgergarten


    Das Leihgroßelternprojekt der ILM erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit auf Seiten der Familien wie auch auf Seiten der Leihgroßeltern. Immer wieder gibt es Familien, die sich für unser Projekt interessieren und, zum Glück, auch ältere Menschen, die ihre Zeit einem Leihenkel ...

    Jessica Knirsch, Dezember 2012
  • Ilm sucht weiterhin Leihgroßeltern


    Der Bedarf an Opas und Omas auf Zeit ist nach wie vor groß. Die Initiative Lebensraum Möhrigen-Fasanenhof-Sonnenberg, kurz Ilm, sucht nach wie vor Leihgroßeltern. „Die Nachfrage ist groß“, sagt Birgit Keyerleber, Geschäftsführerin der Ilm ...

    Stefanie Käfferlein, Filderzeitung, September 2012
  • „Mama, kann man Omas und Opas auch leihen?“


    Seit Sommer 2008 läuft im Raum Möhringen, Fasanenhof, Sonnenberg das Projekt „Leihgroßeltern“. Familien mit Kindern und Leihomas und -opas werden durch die Initiative zusammengebracht. So wird ein Austausch zwischen den Generationen ermöglicht. ...

    Simon Tauscher, Stuttgart an Wochenende, August 2012
  • Eine Leihoma ganz für uns alleine


    Eine Mutter berichte über ihre Erfahrungen mit dem Leihgroßelternprojekt der ILM. Ich bin Mutter von drei Kindern, wohne in Möhringen und widme mich derzeit hauptberuflich meinem kleinen "Familienunternehmen". Da ich neben dem Hausfrauendasein gern noch ehrenamtlich tätig...

    Knickbein, Dezember  2011
  • Glückliche Senioren, glückliche Familien


    Der Leihgroßeltern-Service hat sich fest etablieret. Nun haben alle Beteiligten erstmals gemeinsam gegrillt. Der vierjährige Niklas fährt gern mit der Stadtbahn, auch Uli Steinhauer ist ein Fan des öffentlichen Nahverkehrs...

    Kai Müller, Filderzeitung, Juli 2011 
  • Leihgroßeltern Projektleitung im Übergang


    Die Projektleitung wird seit einiger Zeit im Team von Birgit Keyerleber und Jessica Knirsch wahrgenommen. Jessica Knirsch, Familienfrau und früher ehrenamtlich tätig in der Hausaufgabenhilfe, organisiert nun gemeinsam mit Birgit Keyerleber das Leihgroßelternprojekt. ...

    Birgit Keyerleber, März 2011
  • Leihgroßeltern - Wie wir es erleben


    Seit Herbst 2009 sind wir Leihgroßeltern in Möhringen. Unsere „Leihenkel“ sind zwei italieni­sche Jungs im Alter von 9 und 12 Jahren. Ihre leib­lichen Großeltern leben in Sizilien und können nur sehr selten besucht werden. Am Anfang ...

    Lilia und Volker Scharr, August 2010
  • ILM Leihgroßeltern das Projekt stößt auf viel Interesse


    Das Leihgroßeltern-Projekt wächst und wächst. Es sind nun 9 aktive Leihgroßmütter und Großväter, davon ein Ehepaar im Einsatz. Weitere 3 Personen sind am Projekt interessiert, aber noch nicht aktiv tätig, weil sie z.B. noch berufstätig sind....

    Birgit Keyerleber, Februar 2010
  • Großeltern auf Leihbasis


    Leihgroßeltern-Projekt findet Anklang. Alle zwei Wochen kommt Abwechslung in das Leben des kleinen Niklas Nürnberg. Der Dreijährige bekommt Besuch von seinem Leihopa. Das Projekt, bei dem ältere Menschen sich Familien anbieten, um mit den Kindern einen Teil der Freizeit zu verbringen...

    Stuttgarter Wochenblatt, Februar 2010
  • Oma und Opa sein als geschätztes Ehrenamt


    Das Projekt 'Leigroßeltern' der Initiative Lebensraum Möhringen startet. Ein Zusammenleben mit den Großeltern ist heute die Ausnahme. Viele Großeltern sind noch berufstätig, bereits verstorben oder wohnen weit weg. In Möhringen gibt es deshalb nun ein neues Projekt ...

    Möhringen Aktuell, Oktober 2009
  • Lesermeinung zum Bericht 'Großeltern auf Pump sollen Zeit schenken'


    Das ist wirklich ein 'Leihgeschäft der besonderen Art', wie es Herr Lohmann nennt. Ich erkenne darin auch etwas sehr, sehr Wertvolles - was ja auch mit Münzen und Geldscheinen nicht zu bezahlen ist. Ich selbst bin eine begeisterte Große Mutter von drei Enkeltöchtern...

    Heidi Malzacher, Oktober 2009
  • Großeltern auf Pump sollen Zeit schenken


    Die Initiative Lebensraum Möhringen (ILM) will künftig Leihgroßeltern an Familien vermitteln. Möhringen ist einer von drei Stadtbezirken, die für das Projekt 'Mobiles Generationenhaus' der Bürgerstiftung Stuttgart ausgewählt wurden. Ziel ist es, die Vernetzungen zwischen Alt und Jung zu verstärken. Dazu haben Arbeitsgruppen verschiedene Vorschläge entwickelt...

    Kai Müller, Filderzeitung, September 2009

Impressum
Initiative Lebensraum Möhringen-Fasanenhof-Sonnenberg e. V. (ILM)

Obere Brandstr. 35
70567 Stuttgart
Telefon (07 11) 7 19 42 61

Für den Inhalt gem. § 10 Absatz 3 MDStV verantwortlich:
Initiative Lebensraum Möhringen-Fasanenhof-Sonnenberg e. V. (ILM)


Vorstand: 
    Friedrich Bretz, Birgit Keyerleber, Manfred Breuning, Gudrun Thiele, Hans-Ulrich Ebertshäuser



    Idee, Konzeption, Design:
    Michael Dirksmöller

    Vielen Dank für Ihre Nachricht.