Web Site Maker

Heimatmuseum Möhringen

Das Museum soll bekannter werden und die Möhringer Geschichte soll an anschaulichen Beispielen in zeitgemäßer Aufmachung dargestellt werden.
Die Identifikation der Bevölkerung mit dem Stadtbezirk soll durch die Beschäftigung mit der Geschichte des Ortes gestärkt werden. Ein Team mit ca. 15 Personen regt die Bevölkerung an, sich mit der Geschichte ihres Wohnortes zu beschäftigen. Es betreut das vorhandene Museum, regelt die Führung der Besucher, die Durchführung von Sonderausstellungen, sorgt für die Pflege und Ergänzung der Exponate, versucht, die Präsentation museumspädagogisch auszurichten. 

Inge Epping

Ich bin Ihre Ansprechpartnerin für das Heimatmuseum Möhringen.

Wenn Sie unser Projekt unterstützen wollen, melden Sie sich per Email über das Formular unten. Ich melde mich umgehend bei Ihnen.

Oder rufen Sie mich an unter Telefon: 71 11 19 


Weitere Informationen finden Sie in unserem Projektflyer.

Das Heimatmuseum Möhringen hat seine eigenen Web-Seiten. Auf diesen finden Sie die Öffnungszeiten sowie weitere Hintergrundinformationen.

Das Heimatmuseum Möhringen ist Teil des Stadtmuseums Stuttgart.

Artikel zu unserer Projektarbeit

  • Sonderausstellung "Feinseifenwerk Walter Rau & Co" 


    Im Heimatmuseum Möhringen berichtet die Ehrenamtsgruppe in diesem Jahr über die Geschichte der Firma "Feinseifenwerk Walter Rau" , die Walter Rau 1928 im alten Widmaier Brauereigebäude "Im Richter" gegründet hat. Wir betrachten die Firma, die auch heute im Familienbesitz ist und vom Enkel des Firmengründers Herrn Wikhart Teuffel in fünfter Generation geleitet wird, von der Gründung bis in die heutige Zeit. 


    Inge Epping, Mai 2017
  • Spezielle Münzen und getrocknete Biberhoden


    Vor fast 90 Jahren, im Jahr 1928, wurde die Firma Speick am Standort an der Sigmaringer Straße in Möhringen gegründet. Der damalige Firmenchef, Walter Rau, wollte etwas Neues schaffen, etwas, das es bis dato so nicht gab: Wine Seife aus rein natürlichen Stoffen, die nicht nur zum Putzen, sondern zur Hautpflege dienen sollte – ein Luxusprodukt. 


    Daniela Engel, Mai 2017
  • Zurück zur Wurzel

    Das war Speick Möhringen – Ausstellung im Heimatmuseum


    Im Richterviertel, wo einst “d‘ Milche, d‘ Kraute ond d‘ Soife“, die von alten Möhringern so genannten drei großen Betriebe, beheimatet waren, sind mo- derne Neubauten entstanden. „D‘Soif“, einenTeil der Möhringer Wirtschaftsgeschichte, holte nun die Ehrenamtsgruppe des Heimatmuseums mit der Ausstellung „Sonderausstellung 2017 – Feinseifenwerk Walter Rau & Co“ wieder in die Gegenwart zurück.

    Klaus Gundgeier, Juni 2017
  • „Bloß keine Eingemeindung!“


    Auf Spurensuche zur Eingemeindung vor 75 Jahren: Inge Epping, Leiterin der Projektgruppe Heimatmuseum, hat in den Annalen der Fildergemeinde Möhringen gestöbert.

    Der Platz im Talkessel hat nicht ausgereicht: Die Eingemeindungen begannen bereits mit der Industrialisierung  ....

    Corinna Pehar, Stuttgarter Wochenblatt, März 2017
  • Auf den Spuren von Sherlock Holmes


    Beim Ferienprogramm im Heimatmuseum können Kinder auf Spurensuche gehen. Das Möhringer Heimatmuseum will Kindern und deren Eltern die Ortsgeschichte spielerisch näher bringen: Das ist das Ziel des Ferienprogramms „Spurensuche mit Sherlock Holmes“.  ....

    Miriam Jesenik, Filderzeitung,Juli 2015
  • Heimatmuseum zeigt Alltag vergangener Zeiten – neue Sonderausstellung


    Am 1. Februar 1935 wurde das Heimatmuseum eröffnet. Seitdem ist in Möhringen viel geschehen – der Alltag hat sich verändert, viele Alltagsgegenstände haben ihre Funktion verloren und drohten ...

    Raffaela Renz, Möhringen Aktuell, März 2015
  • Von Knüpfeln, Kröneln und Kratten


    Das Heimatmuseum zeigt von Donnerstag an den zweiten Teil der Ausstellung „Handwerk in Möhringen“. 

    Den Anstoß für die zweite Sonderausstellung zum Thema „Handwerk in Möhringen“ hat der Möhringer Steinmetzmeister Dieter Haug gegeben. „Er fragte bei der Ausstellung im letzten Jahr...

    Waltraud Daniela Engel, Filderzeitung. März 2015
  • Ilm will die Schätze der Möhringer zeigen


    Das Team des Heimatmuseums will im nächsten Jahr private Sammlungen präsentieren. Diesmal sollen die Möhringer ihre Ausstellung selbst gestalten. „Wir wollen sie ein wenig mit in die Ver­antwortung nehmen, ihr Heimatmuseum zu bestücken“, sagt Inge Epping ...

    Stefanie Käfferlein, Filderzeitung, Okotber 2015
  • Vom Auto bis zur Zuckerdose

    Das Team des Heimatmuseums zeigt in einer Sonderausstellung Sammlerstücke. Beim Schütteln der Schneekugel werden Erinnerungen wach. Daran zum Beispiel, wie sie als Kind viele Ferientage mit ihren Eltern im Allgäu verbrachte. Dort bekam sie auch ihre erste Schneekugel, ....

    Alexandra Kratz, Filderzeitung, März 2016
  • Eine Sammlung historischer Gegenstände


    Das Heimatmuseum Möhringen wurde am 1. Februar 1935 gegründet. 80 Jahre später wächst der Bestand immer noch. Im Jahr 1930 zog der Gewerbeoberlehrer Kurt Gläsche mit seiner Familie nach Möhringen, das zu dieser Zeit noch eigenständig war... 

    Maike Woydt, Filderzeitung, Januar 2015
  • Vom Schrecken des Krieges


    Das Heimatmuseum zeigt unter dem Titel „Zur Erinnerung und Mahnung“ Exponate aus dem Ersten Weltkrieg. Etwa 2000 Möhringer wurden damals eingezogen – 170 von ihnen fielen auf dem Schlachtfeld. Günther, Kies, Staiger, Wolf. Fast alle Familien in Möhringen haben mindestens ...

    Waltraud D. Engel, Filderzeitung, Oktober 2014
  • Handwerker Ausstellung geht 2015 in die zweite Runde


    Von Februar bis Juni 2014 war in den Räumen des Heimatmuseums die Ausstellung über Schmiede, Bäcker, Küfer und Schuhmacher zu sehen. Zusätzlich zu den normalen Öffnungszeiten (Samstags und Sonntags für jeweils zwei Stunden) fanden auch ...

    Rose Kasperkowitz, Oktober 2014
  • Sonderausstellung Erster Weltkrieg


    Zur Erinnerung und Mahnung

    Mit dieser Präsentation will das Heimatmuseum Möhringen an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren, am 1. August 1914, erinnern. Vier Jahre lang, bis zum 1. November 1918 standen insgesamt ...

    Inge Epping, Oktober 2014
  • Ausstellung zum Ersten Weltkrieg wird verschoben


    Handwerker erneuern die Fenster des Spitalhofs, in dem auch das Heimatmuseum ist. Eigentlich wollte das Team des Heimatmuseums Möhringen am Dienstag, 22. Juli, eine neue Ausstellung eröffnen. Denn ...

    Alexandra Kratz, Filderzeitung, Juli 2014
  • Exponate zum Anfassen und Ausprobieren


    Das Team des Heimatmuseums verlängert seine Ausstellung „Handwerk in Möhringen“ um zwei Wochen.

    Bis einschließlich Sonntag, 15. Juni, sind die Exponate  im zweiten Obergeschoss des Spitalhof ...

    Alexandra Kratz, Filderzeitung, Mai 2014
  • Ausstellungseröffnung im Heimatmuseum


    Über 70 Personen fanden sich trotz schlechten Wetters zur Ausstellungseröffnung „Handwerk in Möhringen“ am 13.2.2014 im Vorraum des Veranstaltungsraumes ein.

    Frau Inge Epping, die Leiterin  ...

    R.Kasperkowitz, B.Dirksmöller, Februar 2014
  • Von Fassmachern und Pferdeschuhen


    Am Donnerstag eröffnet die Sonderausstellung „Handwerk in Möhringen“ im Heimatmuseum. Zu sehen ist, wie vier traditionsreiche Möhringer Handwerksberufe entstanden sind und welche Werkzeuge man einst benutzt hat. Bäcker gibt es  ...

    Rebecca Stahlberg, Filderzeitung, Februar 2014
  • Handwerk einmal ganz anders


    Heimatmusem präsentiert sich in seiner Räumlichkeit mit neuer Sonderausstellung. Wer einmal wissen möchte, wie das Handwerk vor hundert Jahren in Möhringen funktioniert hat, der ist im Heimatmuseum bestens auf- gehoben. Ab 15. Februar kann man ...

    Roland Steinhauer,  Möhringen aktuell, Februar 2014

Veröffentlichungen vor 2014 finden Sie auf der Folgeseite

Impressum
Initiative Lebensraum Möhringen-Fasanenhof-Sonnenberg e. V. (ILM)

Obere Brandstr. 35
70567 Stuttgart
Telefon (07 11) 7 19 42 61

Für den Inhalt gem. § 10 Absatz 3 MDStV verantwortlich:
Initiative Lebensraum Möhringen-Fasanenhof-Sonnenberg e. V. (ILM)


Vorstand: 
    Friedrich Bretz, Birgit Keyerleber, Manfred Breuning, Gudrun Thiele, Hans-Ulrich Ebertshäuser



    Idee, Konzeption, Design:
    Michael Dirksmöller

    Vielen Dank für Ihre Nachricht.